Die richtige Kleidung für ihr Webinar

Worauf ist zu achten?

Die richtige Kleidung für ihr Webinar spielt eine große Rolle.
Egal ob Präsenzveranstaltung oder Online-Seminar, es ist immer wichtig, dass man sich während seines Vortrags in der eigenen Haut wohlfühlt. Aber vor der Kamera gibt es einige zusätzliche Grundregeln, die man beachten sollte.

Besser nicht!


Beginnen wir zuallererst mit den Outfits, um die Sie eher einen Bogen machen sollten. Und da gibt es eine ganze Menge.

Der erste Tipp wäre stark leuchtende, kräftige Farben oder Blumenmuster zu meiden. Die passen zwar gut zu einer Grillparty, sollten aber während Ihres Webinars lieber im Schrank bleiben. Denn zu auffällige Kleidung lenkt einfach leicht vom Vortrag ab. Auf der anderen Seite verursacht ein komplett weißes oder schwarzes Outfit häufig Probleme mit der Beleuchtung und lässt Sie schnell ausgewaschen wirken.

Haben Sie außerdem schon einmal etwas vom Moiré-Effekt gehört? Steht man vor der Kamera und trägt beispielsweise kleinkarierte, schmalgesteifte oder gepunktete Muster, so können diese leicht verschwimmen und ein unangenehmes Bild entstehen lassen.

Achtung bei Schmuck


Auch bei Schmuck und Accessoires ist weniger oft mehr. Zu viele baumelnde Armreifen oder lange Ketten lenken nicht nur ab, sondern können während des Webinars auch störende Geräusche erzeugen.

Wir haben nun also gehört, was man alles nicht anziehen sollte.

Das perfekte Outfit


Aber wie sieht dann das perfekte Webinaroutfit aus? DAS perfekte Outfit gibt es nicht. Achten Sie auf die paar genannten Grundregeln – also was Sie vermeiden sollten – können Sie eigentlich nicht so viel falsch machen.

Abhängig von Ihrem Thema, Ihrer Zielgruppe und Ihrer gewünschten Wirkung könnte der Dresscode entweder ein klassisches Hemd, eine schicke Bluse oder aber ein lässiges T-Shirt bedeuten.

Wählen Sie ein Outfit in dem Sie sich selbstsicher und souverän fühlen, denn eine starke Ausstrahlung ist das wichtigste.

2018-07-31T17:47:53+00:00